Herzlich Willkommen

bei Learn2Learn in Tübingen

Learn2Learn Tübingen

tl_files/Standorte/Tuebingen/tuebingen-profil.jpgFrau Karin Schmauser
Diplom Psychologin

Vor derm Kreuzberg 28
72070 Tübingen

Telefon: 0 70 71 / 9 42 59 69
E-mail: tuebingen@learn-2-learn.de

Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

Telefonische Erreichbarkeit
(Auskünfte, Beratung und
Terminvereinbarung)
Montag - Freitag
10:00 - 18:00 Uhr
Bürozeiten im Institut
(Lerntraining, Anmeldung,
Beratung, Informationen)


Montag- Freitag
13:30 - 18:00 Uhr

Samstag
10:00 - 15:00 Uhr

Das Learn2Learn-Team in Tübingen setzt sich aus erfahrenen und qualifizierten Mitarbeitern zusammen, die sich auf den Bereich Lernhilfe spezialisiert haben. Frau Schmausser, Systemgründerin und Inhaberin des Learn2Learn Institutes Tübingen, bietet Ihnen ein psychologisches Lerntraining, wissenschaftlich orientierte Lernhilfe und das nötige Fachwissen zu den Themen: LRS, RS, ADHS.
Immer wiederkehrende Probleme der Schüler, wie eine allgemein geringe schulische Motivation, Träumen, Trödeln, starke Ablenkbarkeit oder Unruhe, geringe Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer bei Hausaufgaben, Wiederholungen oder der Vorbereitung von Klassenarbeiten sowie fehlende Systematik, Ordnung und Zeitplanung, bilden die Basis unserer Lernhilfe in Tübingen. Lernhilfe statt Nachhilfe! Unter diesem Motto unterstützen und fördern wir im Learn2Learn-Institut Tübingen Schüler mit Lernproblemen und Konzentrationsschwächen. Eine individuelle Diagnostik und ein maßgeschneidertes Lernkonzept liegen uns bei Learn2Learn Tübingen besonders am Herzen.

Unsere Learn2Learn-Leistungen in Tübingen

Unsere Leistungen im Detail

  • Fachliche Nachhilfe in allen gängigen Fächern, für alle Klassen und Schulformen
  • Prüfungsvorbereitung
  • Ganzheitliches und individuelles Learn2Learn-Lerntraining
  • Lernen lernen gemäß dem eigenen Lerntyp
  • Eigenes Lern- und Trainingsmaterial
  • Konzentrations- und Motivationstraining
  • Diagnostik und Training bei Lese-Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche
  • Kostenfreie Testdurchführung und Beratung
  • Kostenfreie Learn2Learn-Probestunden
  • Kleingruppen mit durchschnittlich 3, maximal 4 Schülern
  • Vertiefende Übungen für zuhause erleichtern den Erwerb eines dauerhaften selbstständigen Lernverhaltens
  • Hochqualifizierte Mitarbeiter mit Hochschulabschluss im Bereich Pädagogik oder Psychologie
  • Unsere Learn2Learn-Trainingsstunden dauern tatsächlich 60 Minuten (nicht 45!)
  • Regelmäßige Rückmeldung über Lernfortschritte an die Eltern
  • Bei Bedarf Austausch mit Lehrern, Ärzten und ErzieherInnen
  • Fragen Sie uns nach Learn2Learn-Programmen für Vorschulkinder (z.B. Konzentrations- und Sprachförderung)
  • Flexible Zeitplanung in Absprache mit Eltern und Schülern, ggf. auch samstags
  • Über Learn2Learn - Ferienkurse und spezielle Angebote informieren wir Sie gerne
  • Versäumte Stunden können nachgeholt werden (sie verfallen nicht!)
  • Freundliche, positive Lernatmosphäre; modernste Lehrmittel

Bzgl. einer möglichen Kostenübernahme im Rahmen des Bildungspakets („Bildungsgutschein“) oder des §35a geben wir Ihnen gerne Auskunft Als Systemgründerin von Learn2Learn bin ich zudem im Bereich der Intelligenzdiagnostik sowie der Diagnostik und Beratung bei Hochbegabung (Vorschul- und Schulkinder sowie Erwachsene) tätig. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Als Experten für Lernhilfe bzw. Lerntraining unterstützen wir Schüler aller Klassen im Gegensatz zur Nachhilfe nicht nur in Schulfächern wie Deutsch, Mathematik und Englisch. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Lernen lernen, Verbessern von Konzentration und Motivation, Vermitteln von Lerntechniken sowie Gedächtnistraining. Im Unterschied zur Nachhilfe oder Lerntherapie fördern wir gezielt auch Leseverständnis / Textverständnis und Bereiche wie Selbstorganisation, Prüfungsvorbereitung und Abbau von Prüfungsangst. Zudem sind wir spezialisiert auf die Themen ADS / ADHS, LRS (Leseschwäche / Dyslexie und Rechtschreibschwäche / Legasthenie) sowie Rechenschwäche / Dyskalkulie. Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenfreies Beratungsgespräch in unserem Learn2Learn-Institut in Tübingen.

Unser Lernhilfeinstitut ist im Kreuzberggebiet im Westen Tübingens angesiedelt. Verschiedene Einkaufsmöglichkeiten wie z.B. ein großer Supermarkt sowie mehrere Restaurants und ein Hotel befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Tübinger Altstadt, die Universität, die Kunsthalle und andere Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls gut erreichbar. Viele unserer Schüler kommen auch aus den umliegenden Orten wie z.B. Rottenburg, Ammerbuch, Kusterdingen oder Gomaringen, aber auch aus Reutlingen zu uns. Die Bushaltestellen „Vor dem Kreuzberg“ und „Hagellocher Weg“ liegen etwa 3 Gehminuten entfernt. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, finden mehrere Parkplätze direkt vor dem Haus vor.

Was ist Hochbegabung?

Wenn man heute von “Hochbegabung” spricht, ist in der Regel die intellektuelle Hochbegabung, also eine sehr hohe Intelligenz gemeint (in Abgrenzung etwa zu musischer oder sportlicher Begabung).

Mit Hilfe der Intelligenz-Diagnostik kann man heute den Grad der intellektuellen Begabung messen. Der Begriff “Intelligenz” ist in vielen Definitionen beschrieben worden. Man versteht darunter Abstraktionsvermögen, logisches Denken, rasche Auffassungsgabe, das Erkennen von Strukturen und Zusammenhängen, mathematisches Verständnis, sprachliche Fähigkeiten, räumliches Vorstellungsvermögen und einiges mehr.

In allen Begabungsbereichen kommen Fälle von überdurchschnittlicher Leistungsfähigkeit vor. Bei der Intelligenz misst man deren Ausmaß am Intelligenz-Quotienten, kurz “IQ” genannt.

Etwa 2,5 % aller Kinder haben einen Intelligenzquotienten von mindestens 130; sie gelten als hochbegabt. Vielen, aber keineswegs allen hochbegabten Kindern sind bestimmte Merkmale zu eigen wie z.B.:

  •     Große Wachheit; frühe Neugier, die Umwelt genau kennen zu lernen
  •     Rasches und grammatikalisch richtiges Erlernen der Sprache
  •     Selbstständiges Lesenlernen im Vorschulalter
  •     Starkes und frühes Interesse an abstrakten Symbolen (Zahlen, Buchstaben..)
  •     Formal-logisches Einordnen von Begriffen; Bedürfnis nach Systematik und Logik
  •     Großes Beharrungsvermögen beim Lösen von Aufgaben und Ergründen von Fragestellungen


Um eine optimale Entwicklung hochbegabter Kinder zu ermöglichen, genügt die Vermutung einer besonderen Intelligenz nicht. Hier ist eine gründliche und korrekte Diagnostik unerlässlich.

 

 

Hochbegabung - weitere Merkmale

Die Merkmale sind von Kind zu Kind verschieden und oft auch sehr undeutlich. Es gibt die bereits genannten Eigenarten, aber auch manches, das die Besonderheit der Begabung geradezu versteckt, z.B. große Zurückhaltung gegenüber anderen Kindern, die wie eine “Einzelgänger-Neigung” wirken kann.

Oder auch das sich gerne alleine Beschäftigen, geringes Interesse an motorischen Tätigkeiten wie Toben oder Sport. Aber auch starker Gerechtigkeitssinn, Streben nach Autonomie sowie das intensive Auseinandersetzen mit der Umwelt, mit anderen Menschen und sehr häufig auch besonders mit Tieren können Merkmale sein. Konflikte werden meist lieber verbal gelöst. Höfliches Benehmen, sehr gute Beobachtungsgabe sowie Zurückhaltung bis zur Schüchternheit kommen als Anzeichen infrage genauso wie große Empfindlichkeit bezüglich Lärm und Menschenmengen.

Schließlich muss auch noch der Hang zu schönen Dingen wie Farben, Düften, Kleidung, Musik, Blumen etc. genannt werden. Es gibt jedoch keine “Checkliste”, mit der man ein hochbegabtes Kind identifizieren könnte. Eine umfassende Diagnostik und Beratung durch entsprechend qualifizierte und speziell hierfür ausgebildete Diplom-Psychologen ist nötig, um erkennen zu können, welche Förderung für die Entwicklung Ihres Kindes am besten ist.

Hochbegabung - Probleme

Hochbegabte Kinder können es schwerer haben als der Durchschnitt. Sie können oft schon mehr, wenn sie eingeschult werden, so dass der normale Unterricht sie langweilt und sie dauerhaft unterfordert sind. Nachlassende schulische Motivation, Träumen im Unterricht, Stören, motorische Unruhe oder auch Kopf- und Bauchschmerzen können die Folge sein. Manchmal sinken auch die Schulleistungen ab. Oder sie passen sich bewusst an, verstecken ihre Begabung, fühlen sich aber dennoch “anders” und unverstanden. Es sind daher häufig bereits sehr früh bestimmte Maßnahmen nötig wie z.B. eine frühere Einschulung, das Überspringen einer Klassenstufe oder der Besuch einer Schule mit speziellen Fördermöglichkeiten.

Vor dem Ergreifen solcher Maßnahmen ist jedoch zur Absicherung unbedingt eine umfassende psychologische Diagnostik mit Durchführung eines standardisierten Intelligenztests durch einen erfahrenen Diplom-Psychologen / Diplom-Psychologin nötig.

Hochbegabten Förderung und Forderung

In unserer Gesellschaft existieren nach wie vor viele Vorurteile gegenüber hochbegabten Kindern. Viele Menschen glauben, diese Kinder hätten es generell leichter als andere und bräuchten keine besondere Förderung oder gar spezielle Schulen. Andere meinen, die Begabung sei von den Eltern “antrainiert” worden und die Eltern würden sich die besondere Begabung ihrer Sprösslinge nur einbilden. Umso wichtiger ist das frühzeitige Erkennen der Hochbegabung durch eine entsprechende Diagnostik möglichst schon im Vorschulalter, um Fehlentwicklungen z.B. durch intellektuelle Unterforderung oder Unverständnis entgegenzuwirken.

Unerlässlich ist eine ausführliche Diagnostik auch, wenn z.B. der Besuch eines Hochbegabten-Zugs eines Gymnasiums oder der Wechsel in eine spezielle Schule oder ein Internat für hochbegabte Schüler in Betracht gezogen werden. In diesem Fall ist der Nachweis der Hochbegabung zwingend erforderlich.

Intelligenztest

Die Intelligenz eines Kindes lässt sich nicht aus persönlicher Sicht feststellen, etwa anhand bestimmter Eigenschaften oder Verhaltensweisen; auch nicht anhand der Schulnoten. Die Durchführung eines standardisierten Intelligenztests durch speziell geschulte Diplom-Psychologen ist unerlässlich. Zusätzlich gehören zur Diagnostik aber auch ein ausführliches Anamnese-Gespräch mit den Eltern sowie die Verhaltensbeobachtung des Kindes während der Testdurchführung.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Intelligenztests, jedoch nur wenige, mit denen eine Hochbegabung sicher festgestellt werden kann. Andere Tests erfassen z.B. nur bestimmte Bereiche der Intelligenz, erlauben aber nicht die Bestimmung eines Intelligenzquotienten oder gar einer Hochbegabung. So kommt es nicht selten zu starkem Über- aber auch Unterschätzen der intellektuellen Begabung und vielen Fehldiagnosen bzgl. Hochbegabung mit zum Teil weitreichenden Folgen für das jeweilige Kind und seine Familie.

Hochbegabten Beratung

Ich führe seit dem Jahr 1991 Intelligenztests bei Kindern ab etwa 4 Jahren, bei Schulkindern und Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen durch. Vor der Eröffnung meiner Praxis und der Entwicklung des Learn2Learn-Lerntrainings war ich viele Jahre in den Forschungsgruppen „Begabungs- und Persönlichkeitsentwicklung“ sowie „Tübinger Arbeitsgruppe Hochbegabung“ der Universität Tübingen tätig.

Die Testaufgaben machen den Kindern meist sehr viel Spaß, gerade den sehr begabten! Als Ergebnis wird den Eltern nicht nur ein Gesamtwert, also die Höhe der intellektuellen Begabung genannt, sondern es werden Begabungsschwerpunkte oder auch -defizite erläutert. Die Intelligenz-Diagnostik besteht aus mindestens zwei Terminen. Beim ersten Termin wird ein dem Alter des Kindes gerechter Intelligenztest durchgeführt, der etwa 60 bis 80 Minuten dauert. Anschließend findet ein Anamnese-Gespräch mit den Eltern statt, in dem die Situation in Schule oder Kindergarten, die Entwicklung des Kindes, die familiäre Situation, die Interessen des Kindes etc. angesprochen werden. Beim Beratungstermin (etwa eine Woche später) wird den Eltern das Testergebnis erläutert. Es kann auch noch ein zweiter Test erforderlich werden, falls beispielsweise das Kind beim ersten Termin nicht ganz gesund war oder falls noch besondere Fragestellungen wie Rechtschreibschwäche o.ä. abgeklärt werden sollen. Gemeinsam mit den Eltern wird dann besprochen, ob bestimmte Maßnahmen zur Unterstützung und Förderung des Kindes oder zur Abhilfe bei Problemen erforderlich sind und in welcher Form. (Auf Wunsch kann die Beratung auch telefonisch erfolgen, wenn kein zweiter Test notwendig ist.) Anschließend wird den Eltern ein schriftliches Gutachten mit den Testergebnissen und den daraus resultierenden Empfehlungen zugesandt. Die Kosten für die gesamte Untersuchung betragen etwa 300,- Euro. Sie werden von den gesetzlichen Krankenkassen i.d.R. nicht übernommen; bei privaten Kassen ist eine Kostenübernahme möglich.

Wenn Sie mehr über unsere Vorgehensweise der Intelligenzdiagnostik erfahren möchten, rufen Sie mich bitte an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an tuebingen@learn-2-learn.de, in der Sie die Situation Ihres Kindes schildern. Wir antworten so schnell wie möglich. Auch ein Besuchstermin bei uns lässt sich kurzfristig vereinbaren.