Learn2Learn arbeitet mit Experten aus verschiedenen Bereichen zusammen

Prof. Dr. Patricia Nauwerck, Abteilungsleiterin

Frau Nauwerk

Abteilung: Deutsch

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

University of Education

Frau Prof. Dr. Patricia Nauwerck bietet in den Learn2Learn-Instituten Vorträge zu folgenden Themen an:

1. Kinder auf dem Weg zur Schrift. Wie Eltern, Erzieherinnen und Lehrkräfte sie dabei unterstützen können.

Der Schriftspracherwerb gehört zu den ersten schulischen Lernerfahrungen von Kindern und prägt sowohl das Selbstkonzept als auch alles weitere Lernen. Daher ist es von zentraler Bedeutung, dass kein Kind beim Lesen- und Schreibenlernen scheitert. Inzwischen gilt es als erwiesen, dass der Schriftspracherwerb lange vor Schuleintritt einsetzt und der Weg zur Schrift bereits im Vorschulalter geebnet werden kann. Der Vortrag befasst sich mit den Voraussetzungen und Entwicklungsmodellen des Schriftspracherwerbs. Zugleich zeigt er auf, wie Eltern, pädagogisches Fachpersonal und Lehrkräfte Kinder beim Schriftspracherwerb begleiten und fördern können.

 

2. Leseförderung in der Sekundarstufe I

Die Fähigkeit, Texte lesen und verstehen zu können, gilt als Schlüsselqualifikation zur Bewältigung des Alltags, aber auch schulischer und beruflicher Anforderungen. Damit gehört die Vermittlung von Lesekompetenz zu den zentralen Aufgaben der Schule.

Der Vortrag vermittelt,

  • wie Lesekompetenz definiert ist; d.h., welche Fähigkeiten und Fertigkeiten damit verbunden sind;

  • welche kognitiven, personalen und soziokulturellen Faktoren den Aufbau der Lesekompetenz beeinflussen;

  • wie sich die Lesefähigkeit und das Leseverständnis aufbauen;

  • wie Eltern und Lehrkräfte Kinder und Jugendliche beim Aufbau der Lesekompetenz unterstützen können.

 

3. Mehrsprachigkeit in Familie und Schule: Potenziale erkennen und fördern

Weltweit sind Zwei-und Mehrsprachigkeit Normalität: durch lebensweltliche Sprachen, als Landes-, Schul-und Bildungssprachen. In den einst von einem monolingualen Habitus geprägten Schulen etabliert sich erst allmählich eine Kultur der Mehrsprachigkeit – im Sinne eines Mit- und Nebeneinanders verschiedener Sprachen – die es auszubauen und weiterzuentwickeln gilt.

Der Vortrag befasst sich zunächst mit den Voraussetzungen, Entwicklungsverläufen und methodischen Grundprinzipien zweisprachiger Erziehung im Elternhaus. Darüber hinaus wird vermittelt, welche vielfältigen Chancen der Umgang mit mehreren Sprachen auch Lehrenden im Kontext des schulischen Lernens bietet.

 

Termine finden Sie jeweils aktuell auf den Standortseiten der Franchise-Partner angekündigt.

Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler, Institutsdirektor

Eichler

Abteilung: Mathematik

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

University of Education

Herr Prof. Dr. Eichler bietet in den Learn2Learn-Instituten Vorträge zu folgenden Themen an:

1. Damit der Schulstart kein Fehlstart wird: Wie kommt die Zahl in den Kopf?

Jedes Jahr im Herbst ist es so weit: Für die Erstklässler beginnt mit dem Schulanfang ein neuer Lebensabschnitt.

Die Freude des Kindes auf den ersten Schultag wird von den Erwachsenen geteilt, oft aber auch mit der Sorge verbunden, ob das Kind den Anforderungen der Schule gerecht werden kann. Das betrifft in besonderem Maße das Fach Mathematik.

Allzu verständlich ist der Wunsch von Eltern und Großeltern, die Kinder möglichst gut auf die Anforderungen des Mathematikunterrichts vorzubereiten.

Dabei stehen immer wieder die Fragen im Mittelpunkt:

  • „wie viel“ Mathematik Kinder schon in der Vorschulzeit erwerben sollten,
  • wie gerade in Klasse 1 der Schulstart begleitet werden kann,
  • wie ganz konkret Kindern geholfen werden kann und sollte und nicht zuletzt
  • welche der mittlerweile unzähligen Materialien, "Lernspiele" und "Lernbegleiter" wirklich sinnvoll sind.

Der Vortrag wird auf all diese Fragen fachlich fundierte Antworten geben und zeigen, wie Erwachsene den Kindern nicht nur beim Schulstart, sondern in der gesamten Grundschulzeit helfen können, die Mathematik zu meistern.

 

Das Gleiche geht für Klasse 1/2:

2. Damit der Schulstart kein Fehlstart wird: Kinder beim Lernen in den Klassen 1 und 2 begleiten

Kommen Kinder zur Schule, werden ihre Erfolge und auch ihre Sorgen und Probleme von den Eltern geteilt. Jeder wünscht, dass es mit dem Lernen gut wird und dass die Kinder in der Schule Erfolg haben. Die Sorge betrifft in besonderem Maße das Fach Mathematik.

Allzu verständlich ist der Wunsch von Eltern und Großeltern, die Kinder möglichst beim Lernen von Mathematik zu unterstützen.

Sie tun oft viel und sehen manchmal keine Ergebnisse. Zu Hause wird geübt und geübt und in der Schule klappt es dann doch nicht.

Das ist nicht verwunderlich, denn oft können Eltern oder andere Angehörige einfach nicht wissen, wie man am besten das Lernen in der Schule im Allgemeinen und im Fach Mathematik im Besonderen unterstützt.

Der Vortrag soll dazu Antworten geben, soll konkret an Beispielen zeigen

  • wie man gerade in den Klassen 1 und 2 Kinder beim Lernen von Mathematik begleiten kann,
  • wie ganz konkret Kindern bei Schwierigkeiten geholfen werden kann und sollte,
  • was dabei Eltern und Verwandte leisten können und wo professionelle Hilfe gesucht werden sollte und nicht zuletzt
  • welche der mittlerweile unzähligen Materialien, "Lernspiele" und "Lernbegleiter" wirklich sinnvoll sind.

Termine finden Sie jeweils aktuell auf den Standortseiten der Franchise-Partner angekündigt.

Diplom-Psychologin Karin Schmausser

Karin Schmausser

Inhaberin der Tübinger Praxis für Hochbegabung

Inhaberin von Learn2Learn Tübingen

Systemgründerin und Geschäftsführerin der Learn2Learn GmbH

Frau Schmausser bietet in ihrer Praxis Begabungsdiagnostik und Beratung bei Hochbegabung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an sowie die Abklärung von ADHS und Asperger. Eine Beratung zum Thema Hochbegabung oder ein Coaching für hochbegabte Erwachsene können ggf. auch telefonisch durchgeführt werden.

 

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat Karin Schmausser in Berlin als Vorbild-Unternehmerin ausgezeichnet. Im Rahmen einer Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie engagiert sie sich mit Vorträgen in Universitäten und Wirtschaftsverbänden dafür, mehr Frauen und Mädchen für die Selbstständigkeit zu begeistern.